Baufinanzierung - Hypothek - Hypothekenzinsen: Ein Überblick

Auf dem Kredit- und Investitionsmarkt wird mit einer Vielzahl von Bezeichnungen, Beschreibungen und Produkten nur so um sich geworfen. Auch im Internet werben viele, mit günstigen Hypothekenzinsen und bieten Vergleiche der besten Anbieter an. Viele Menschen sind mit dieser Informationsflut überfordert, sodass wir ein bisschen Licht ins Dunkle bringen wollen.

Wenn Sie beispielsweise eine Baufinanzierung in Karlsruhe für Ihr zukünftiges Traumhaus wünschen, werden Sie sich wahrscheinlich zu einem Hypothekendarlehen entschließen. Prüfen Sie vorher, wie viel Eigenkapital Ihnen für die Finanzierung bereit steht. Dazu gehören alle Bargeldbestände, sämtliche Konten, Bausparverträge, wertvolle Sachgegenstände, Versicherungen und Wertpapiere. Aber denken Sie auch an eventuelle Abschlagszahlungen. Ist Ihnen Ihr frei zur Verfügung stehendes Eigenkapital bekannt, berücksichtigen Sie, eine Notreserve zurückzulegen!

 

Was eine Hypothek und die dazugehörenden Hypothekenzinsen sind

Welche Finanzierung Sie auch wählen, es ist eine wichtige Entscheidung für Ihr Leben und diese sollte gut durchdacht und geplant sein. Das Hypothekendarlehen ist eine spezielle Form der Finanzierung und ist im Vergleich zu anderen Varianten hinsichtlich der Hypothekenzinsen (Zinsen) sehr günstig, denn der Kreditgeber hat Ihr Haus als Sicherheit. Mit einer Hypothek geben Sie Ihre Eigentumsrechte von dem Haus an den Kreditgeber ab. Wenn der Worst-Case (schlechtester Fall) eintreten sollte und Sie die Raten inklusive Hypothekenzinsen nicht mehr begleichen können, kann das Haus verpfändet werden und der Erlös würde zur Tilgung der Darlehenssumme beitragen. Hypothekenzinsen sind nichts, anderes als die damit verbundene Verzinsung und diese kommen ausschließlich nur bei Immobilien vor. Wirtschaftlich sind sie aber wie normale Zinsen zu betrachten. 

 

Höhe der Hypothekenzinsen 

Die Höhe der Hypothekenzinsen ist von mehreren Faktoren abhängig wie Laufzeit, Darlehenssumme und personenbezogene Eigenschaften und wird stets individuell von den Kreditgebern berechnet. 

Die Tendenz und Entwicklung der Hypothekenzinsen in den letzten 2 Jahrzehnten in Deutschland kannte fast nur eine Richtung – nach unten. Es war selten so rentabel, eine Hypothek mit solch extrem niedrigen Hypothekenzinsen aufzunehmen, wie heutzutage. Für zukünftige Bauherren ist dies eine optimale Chance, von der Niedrigzinsphase zu profitieren. Die Hypothekenzinsen und deren generelle Höhe unterliegen mehreren komplexen Parametern und das ist mit ein Grund, warum niemand eine zuverlässige Prognose für die Zukunft treffen kann. Sicherlich ist die Europäische Zentralbank (EZB) ein großes Zugpferd mit großem Einfluss auf die Kapitalmärkte. Solange aber der Leitzins auf dem historischen Tief bleibt (wegen der schwächelnden Wirtschaft im Euroraum ist noch kein Ende in Sicht)  und die Kreditinstitutionen selbst von günstigen Konditionen profitieren, wird sich nicht viel tun. 

 

Niedrige Hypothekenzinsen sind nicht alles!

Aufgepasst, es gibt noch eine weitere Komponente neben den Hypothekenzinsen, auf die geachtet werden muss – die Zinsbindung! Die Versuchung, dem reizendenden und lukrativen Vorteil von niedrigen Hypothekenzinsen zu erliegen, darf nicht über eine kurze Zinsbindung hinweg täuschen! Was bringt es einer jungen Familie, die sich den Traum eines eigenen Zuhauses erfüllen möchte, wenn die günstigen Zinsen nur für 5 Jahre ausgelegt sind und die Anschlussfinanzierung aufgrund des evtl. gestiegenen Marktniveaus deutlich höher ausfällt? Dieser kleine aber feine Unterschied birgt ein hohes Risiko für den Kreditnehmer, dieses sollte jeden Bauherren bewusst sein. Ein fairer und kompetenter Berater, dessen Kerngebiet das ständige Vergleichen von Angeboten und für die Realisierung und Durchführung der Baufinanzierungen verantwortlich ist, sollte obligatorisch sein. Wir stehen Ihnen selbstverständlich mit Rat und Tat an Ihrer Seite.