Kein Fachchinesisch bitte – was ist ein Forward Darlehen?

Forward Darlehen Baufinanzierung Karlsruhe

Für alle, die der englischen Sprache nicht mächtig sind, eine kurze Begriffserklärung. Forward Darlehen bedeutet in diesem Fall Voraus Darlehen. Hauptsächlich wird diese Form der Finanzierung für eine Anschlussfinanzierung eines Immobilienobjektes verwendet. Stellen Sie sich vor, Sie entschließen sich für ein Eigenheim, welches mit einer Kreditfinanzierung realisiert wird. Der Rückzahlungsplan gibt vor, den Kredit 30 Jahre lang abzuzahlen.

Die Zinsvereinbarung der Bank zu diesem Kredit geht aber nur über eine Laufzeit von 15 Jahren. Danach wird geschaut, wie hoch das Marktzins-Niveau ist und die Bank schickt Ihnen ein Angebot über die neue Zinsbindung zu.

 

Wenn Sie beispielsweise 1 Jahr, bevor die erste Zinsvereinbarung von 15 Jahren abläuft, sich ein bestimmtes Zinsniveau sichern möchten, dann würde ein Forward Darlehen in Frage kommen. Sie und die Bank einigen sich auf einen festen Zinssatz für eine vordefinierte Laufzeit. Der neue Vertrag fängt aber erst nach dem Ablauf der ersten Zinsvereinbarung an (in dem genannten Beispiel also 1 Jahr). Den Zeitraum dazwischen nennt man Forward-Periode. Von Kreditinstitut zu Kreditinstitut variiert der Zeitraum, wann Sie ein Forward Darlehen festlegen können - möglich ist von mehreren Monaten bis über mehrere Jahre.

 

Für wen ist ein Forward Darlehen interessant – Chancen und Risiken?

Es stellt sich logischerweise die Frage, warum das Sinn macht, wer und wie davon profitiert. Sollte in der Zeit, wo ein Forward Darlehen für Sie interessant sein könnte, eine Niedrigzinsphase vorhanden sein, wären Sie gut beraten, diese Variante der Finanzierung zu erwägen. Nach einer Niedrigzinsphase kann man von einem steigenden Zinsniveau ausgehen und sich den Vorteil der niedrigen Zinsen sichern. Unter Umständen könnte ein gewöhnlicher Anschlusskredit mit einem höheren Zinssatz mehr kosten als ein Forward Darlehen. Wenn ein solcher „Ich-möchte-mir-die-niedrig-Zinsen-sichern-Vertrag“ geschlossen wird, wird Ihnen ein kleiner Zinsaufschlag auferlegt. Dieser Aufschlag wird monatlich nur in der Forward-Periode fällig. Je nachdem wie lang dieser Zeitraum ist, sollte die Rentabilität immer berücksichtigt werden. Der Zinsaufschlag von Forward Darlehen ist natürlich von Bank zu Bank unterschiedlich. Sie können sich eine Prognose mit verschiedenen Faktoren berechnen lassen; so kann man die Chancen und Risiken besser in Betracht ziehen. Ein gewisses Risiko besteht natürlich immer. Sollten Sie ein Forward Darlehen mit einem vordefinierten Zinssatz abgeschlossen haben, so sind Sie verpflichtet, diesen Vertrag auch einzuhalten - selbst dann, wenn sich herausstellt, dass ab Laufzeitbeginn der Marktzins gleich geblieben oder sogar niedriger ist. Sie sind gut beraten, sich über das Niveau des Zinssatzes zu informieren und verschiedene Szenarien über Forward Darlehen mit Ihrer Bank zu kalkulieren. Schlussendlich bleibt es dabei: Kein Mensch und keine Institution können zuverlässig vorhersagen bzw. garantieren, wie sich das Niveau des Marktzinses für die Zukunft entwickelt. Gerade in der heutigen Zeit, wo alles global in einem undurchsichtigen Abhängigkeitsverhältnis vernetzt und verflechtet ist. 

 

Was sind „echte“ und was sind „unechte“ Forward Darlehen?

Echte Forward Darlehen verhalten sich wie oben beschrieben: Es wird ein fester Zinssatz mit einer vordefinierten Laufzeit für die Anschlussfinanzierung vertraglich vereinbart. Dieser Vertrag, also die Zinsbindung und die Auszahlung, treten erst in Kraft, wenn die Konditionen Ihres alten Zinsvertrages mit der Bank auslaufen. Wenn wir uns an das oben angegebene Beispiel halten, nach 15 Jahren.

 

Das unechte Forward Darlehen ist im Prinzip eine leicht abgewandelte Form vom Original. Der hauptsächliche Unterschied besteht darin, dass die Zinsbindung sofort gültig ist und nicht erst, wenn die Forward-Periode abgelaufen ist. Um diesen Unterschied besser zu veranschaulichen, nehmen wir wieder das oben angegebene Beispiel. 1 Jahr vor Ablauf des „normalen“ Zinsvertrages schließen Sie ein unechtes Forward Darlehen ab. Da hier die Zinsbindung sofort Gültigkeit besitzt, läuft diese Zinsbindung - im Vergleich zum echten Forward Darlehen - früher aus, weil eben nicht die Forward-Periode abgewartet wird.